La Gomera Tagebuch

Die Corona Pandemie hat uns noch voll im Griff, obwohl Verschwörungsfantasten die Freiheiten eines Rechtsstaates ausnutzen, um mit ihren hirnrissigen Fantasien uns vorzugaukeln "Was die Regierung uns sagt ist alles nur Hirngespinste, um unsere Freiheit abzubauen und den Virus gibt es gar nicht und und …", damit versuchen sie Menschen, die Gesagtes nicht reflektieren, auf ihre Seite zu ziehen, um ihre eigenen Ziel zu erreichen.  

Eine Reise in der Pandemie muss genau geplant werden. Wir sind verantwortlich für uns selbst, aber genauso für die Menschen deren Land wir besuchen. La Gomera, wie die Kanarischen Inseln im Allgemeinen, haben nur geringe Fallzahlen.

Für uns ist La Gomera eine Nachbarinsel und daher sehr leicht zu erreichen. Die Insel ist klein und Corona gibt es dort fast nicht, somit ist sie für uns ein sicheres Reiseziel!

Hygienemaßnahmen Kanaren (schau einmal rein)

Mit der Fähre nach La Gomera

14.08.2020

9:30 Abfahrt mit der Fähre von Los Cristianos, also 5:30 raus aus den Federn um rechtzeitig in Los Cristianos zu sein. Vor der Abfahrt müssen wir uns noch einen Cortado genehmigen. 

Die Fred Olsen Fähre, Los Cristianos
Die Maske muss während der gesamten Überfahrt getragen werden!

In der Fähre wird der Abstand zum Anderen eingehalten, zu mindestens zu Fremden und während der gesamten Überfahrt muss eine Maske tragen werden!

Die Verladung von Lastwagen und Auto ist schnell und professionell. Bei der Fred Olsen Fähre handelt es sich um einen schnellen Trimaran. Der Benchijigua Express von Olsen benötigt für die Strecke ca. 50 Minuten nach  La Gomera. Die andere Fähre, Volcan de Taburiente von Naviera Armas benötigt 70 Minuten für die Strecke.

Benchijigua Express von Olsen
Der erste Blick auf La Gomera und San Sebastian aus dem Inneren der Fähre

San Sebastian de la Gomera

Blick auf den Strand (links), die Straße, die aus der Stadt ins Inselinnere führt und auf der rechten Seite sieht man die Plaza de las Americas

Um ins Hotel einzuchecken war es zu früh, das gab uns die Möglichkeit San Sebastian zu erkunden.
San Sebastian de la Gomera ist ein Städtchen, das Zentrum ist leicht von der Fähre aus zu erreichen. Eine Promenade führt vom Hafen zum Plaza de las Americas, mit seinen Cafés, Bars und Kiosks. Hier treffen sich die Einheimischen zu einem Plausch. Auch hier hat die Pandemie seine Spuren hinterlassen, die Menschen verhalten sich vorsichtig, man hält Abstand und trägt Maske. 

Es ist schwierig Parkplätze im Ort zu finden.
Bestelle dir einen Kaffee, sitze unter den indischen Lorbeerbäumen am Plaza de las Americas und beobachte das Leben. Danach spaziere durch das Städtchen, Besuche die Kirche und das Kolumbus Haus. Vielleicht plagt dich der Hunger, es gibt genügend Restaurants im San Sebastian und sicherlich findest du etwas für dich. Wir aßen im Restaurant El Baluarte, preisgünstig und gut.

Sehenswürdigkeiten in San Sebastian de la Gomera:

Der Wehrturm Torre del Conde, oder hier 
das einstige Zollhaus, Casa Colón eines der ältesten Gebäude in dessen Innenhof sich ein Brunnen befindet aus dem Kolumbus seine Wasservorräte aufgefüllt haben sollte, das Archäologische Museum,
die Kirche Nuestra Señora de la Asunción,
die Straße Calle del Medio mit seinen alten Häusern

Die Weiterfahrt zum Playa Santiago

Fahrt zum Hotel Jardin Tecina in Playa Santiago

(Panorama Strecke: GM-1, CV-14, GM-2, GM-3; 43 km)
Zeit zur Weiterfahrt ins Hotel.
Die Fahrt nach Playa De Santiago zum Hotel Jardin Tecina vermittelte uns einen ersten Eindruck über die Landschaft Gomeras. Vor uns breitete sich eine grandiose Berglandschaft aus. Die nachfolgenden Bilder geben einen kleinen Einblick in diese trockene, kahle aber sehr beeindruckende Landschaft.

Irgendwie verlaufen die Straßen sternförmig, man fährt etwa in die Mitte der Insel und dort verteilen sich die Straßen in die verschiedenen Richtungen. Sie den Kartenausschnitt

GPS: 28° 05' 55.00" N , 17° 09' 55.00" W

Del Rejo mit einem Blick nach Hermigua

GPS: 28° 07' 31.00" N , 17° 12' 30.00" W

Nationalpark Garajonay Ein Wald mit uralten Pflanzen

28° 06' 32.00" N , 17° 12' 57.00" W

Aussichtspunkt Del Morro de Agando
Blick in Schlucht Richtung Play Santiago
Ein Sonnenuntergang ist immer faszinierend, Hot Jardin Tecina
El Teide ist fast von überall sichtbar auf La Gomera. Die GM-3 führt zum Hotel Jardin Tecina
Blick vom Zimmer Balkon zum Playa Santiago
Pool Hotel Jardin Tecina
Der Sternenhimmel in La Gomera ist grandios

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

4 × 3 =

Scroll to Top