EINE TENERIFFA REISE

von Claudia Weber
mit Ergänzungen von Wolfgang Hofmann

Eine Teneriffa Reise - Entdeckung einer kanarischen Insel
Für uns war es ein Vergnügen unsere Freunde auf dieser kleinen Entdeckungsreise zu begleiten. aber selbst was Claudia und ihr Mann so auf Teneriffa entdeckten.

Am Ende der Reise müssten beide in den Shutdown durch Corona, lese aber selbst was Claudia und ihr Mann so auf Teneriffa entdeckten und wie sie den Shutdown durch die Corona-Pandemie erlebten.

Hier findest du eine Auswahl an Karten von Teneriffa 

Hier findest du eine exzellente  Multimedia Galerie (Fotos, Videos, Prospekte, Webcams, 3600 Ansicht von Teneriffa)

Alle Links führen zur Webseite der Tenerife Tourism Corporation

Costa Adeje

Wir, ein Ehepaar aus Düsseldorf, haben nach langer Zeit mal wieder einen Pauschalurlaub in einem Hotel gebucht. Sehr kurzfristig, da unsere gebuchte Kreuzfahrt Singapur/Vietnam/Hongkong wegen der Corona Lage storniert wurde.

So buchten wir ein Hotel (Bahia Princess) an der Costa Adeje im Süden von Teneriffa, um einerseits die Sonne im Süden der Insel und die ellenlange, autofreie Promenade genießen zu können, anderseits aber auch mit Leihwagen und Bus die Insel zu erkunden.

Was uns den Urlaub noch versüßte, dass unsere lieben Freunde (kennengelernt auf einer Kreuzfahrt im Orient) Manuela und Wolfgang (die diese tolle Website erstellt haben) im Norden der Insel leben.

YouTube Costa Adeje

Wir bei einem Bier an der Küste von Adeje. Copyright Claudia
Strandpromenade Costa Adeje Copyright Claudia
Fischer Costa Adeje, Teneriffa Copyright Claudia
Blick auf das Dorf Copyright Claudia

El Rosario nach Las Aguas

karte

Der erste Ausflug mit dem Auto führte uns auch zu den beiden und wir unternahmen, bei zugezogenem Himmel, eine nette Wanderung, wunderschön an der Steilküste entlang von El Rosario nach Las Aguas, unterhalb des Barranco de Ruiz (Las Agua Trail) Am Wendepunkt (Las Aguas) gab es ein sehr leckeres lokales Mittagessen (selten so guten Tintenfisch gegessen!), bevor es zurückging. Die ganze Zeit über eine traumhafte Sicht und es war ein sehr uriger Weg.
YouTube Barranco de Ruiz

Blick Richtung Puerto de la Cruiz, El Rosario, Barranco de Ruiz, Teneriffa ©ClaudiaWeber
The Village El Rosario Teneriffa ©ClaudiaWeber
Ein Wanderweg entlang der Küste, Teneriffa Norwest
El Rosario , Teneriffa ©ClaudiaWeber
El Rosario nach Las Aguas ©ClaudiaWeber
Blick Richtung El Rosario, Barranco de Ruiz, Teneriffa ©ClaudiaWeber
Las Aguas, ein Dorf mit vielen Fischrestaurents, Teneriffa
Der Küstenweg El Rosario - Las Aguas ©ClaudiaWeber
Das Fischerdorf Las Aguas mit guten Fischrestaurants ©ClaudiaWeber
Tintenfisch
El Rosario

Los Gigantes

Einen Tag später fuhren wir mit dem Bus. (Das Titsa Busnetz ist sehr gut ausgebaut) nach Los Gigantes (Bus 473/477, für 3,25 Euro, Dauer 53 Minuten). Ein herrlicher Tagestrip bei wolkenlosem Himmel. Die Steilküste ist sehr imposant, es gibt schöne Aussichtspunkte, ein tolles Naturschwimmbad und an dem kleinen Hafen lässt es sich gut pausieren mit Blick auf die Felsen.

Blick auf die Felsen von Los Gigantes, Teneriffa
Meeresschwimmbecken in Los Gigantes ©ClaudiaWeber
Der Hafen in Los Gigantes im Süden Teneriffas ©ClaudiaWeber

National Park El Teide

Wir hatten das Glück, dass das Wetter mitspielte und wir unseren geplanten Ausflug zum Teide Nationalpark machen konnten. Ohne Wolken fuhren wir durch tolle Landschaft bis zur Basisstation des Teide, mit der Seilbahn ging es hoch (unbedingt Tickets vorher online gebucht!). Da es noch recht früh am Vormittag war, waren erst wenige Personen und noch keine Busse vor Ort. So konnten wir von oben eine wunderschöne Aussicht in Ruhe genießen! Wieder unten und nach ein paar Minuten Fahrzeit trafen wir uns wieder mit Manuela und Wolfgang. 

teide1
teide8
Teide3
teidew
teide2
teide4
teide6
teidew2
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Rundwanderweg am Alto Guamaso

Erst gab es den obligatorischen Cortado (ein spanischer Espresso), dann wurden wieder die Schuhe geschnürt und wir begaben uns auf eine Wanderung. Ein sehr schöner Rundwanderweg am Alto Guamaso. In alle Richtungen hat man eine tolle Aussicht, den Teide oft im Blick. Natürlich hatten wir danach wieder ein Essen verdient, auf der Terrasse eines urigen Lokals im Wald. Diesmal wagten wir uns an Ziegenfleisch.

Der Wanderweg um den Alto Guamaso ©ClaudiaWeber
Blick auf den Teide vom Wanderweg ©ClaudiaWeber
Blick auf Puerto del la Cruz ©ClaudiaWeber

Icod de los Vinos & Garachico

Auch am darauffolgenden Tag schwangen wir uns wieder ins Auto und fuhren Richtung Norden. Erster Stopp war in Icod de los Vinos, ein sehr schöner Ort, bekannt durch den (angeblich?) ältesten Drachenbaum. Aber auch ohne ihn lohnt es sich durch den Ort zu schlendern. Weiter ging es nach Puerto de la Cruz, wo Wolfgang mit uns den Ort erkundete und die tolle Küste, wo immer eine ordentliche Brandung herrscht. Das alleine könnte ich mir stundenlang anschauen!! Danach trafen wir uns mit Manuela zu einem ausgezeichneten Mittagessen im Restaurant El Calderito oberhalb des Meeres mit tollem Ausblick. Da verabschiedeten wir uns und wir beide fuhren Richtung Süden zurück mit einem letzten Stopp in Garachico, wieder ein sehr uriger Ort. Nach einer Rückfahrt durch eine dicke Wolkendecke kamen wir abends wieder im sonnigen Süden an.

Icod de los Vinos

Icod de los Vinos
Icod del Los Vinos, Teneriffa ©ClaudiaWeber
Icod de los Vinos
Icod ist bekannt durch seinen alten Drachenbaum. Er ist 17 Meter hoch und hat einen Umfang von 6 Metern. ©ClaudiaWeber

Puerto de la Cruz

Blick auf Puerto de la Cruz
Die Küste von San Telom in Puerto de la Cruz. ©ClaudiaWeber
Strand Playa Martianez, einvo Surfern benutzter Strand ©ClaudiaWeber
Lago Martiánez, das Schwimmbad in Puerto de la Cruz ©ClaudiaWeber
Kirche Nuestra Señora de la Peña de Francia in Puerto de la Cruz. ©ClaudiaWeber
Die Wellen von San Telmo, Puerto, del la Cruz. ©ClaudiaWeber
Puerto del la Cruc
Strand Playa Martianez, Puerto de la Cruz
Die Nordwesteküste
Die Nordwestküste Teneriffas mit Blick Richtung Puerto de la Cruz

Garachico

Garachico
Garachico, Teneriffa
Garachico, Teneriffa
Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

Santa Cruz de Tenerife

Blick auf das Auditorium in Santa Cruz
Blick nach Santa Cruz

San Cristóbal de La Laguna

Einen letzten Ausflug gab es noch mit dem Bus bis in die Hauptstadt  Santa Cruz, von da aus weiter (knapp 40min) mit der Tram nach La Laguna, der alten Hauptstadt. Eine tolle Stadt mit wunderschönen Häusern, einer tollen Kathedrale und urigen Bars. Allerdings war dieser Tag schon nicht mehr so wie geplant, da es mit der Ausgangssperre wegen Corona in Spanien anfing. Man durfte sich noch draußen aufhalten, allerdings waren sämtliche Geschäfte und Restaurants / Bars schon geschlossen und es war menschenleer…Eigentlich wollten wir noch Santa Cruz erkunden, aber die Kombination aus einsetzendem Regen und Geisterstadt nahm uns dann doch die Lust dazu. Also zurück in den Süden, wo auch schon alles geschlossen hatte. Die nächsten 4 Tage mussten wir dann leider wegen der Ausgangssperre im Hotel verbringen.

Blick auf La Laguna vom Anaga Gebirde, El Teide hat sich in Wolken gehüllt
San Cristóbal de La Laguna
Teatro Leal in La Laguna
Kirche Nuestra Señora de la Concepción in zeiten des Corona Viruses San Cristóbal de La Laguna

Der Unterschied zwischen normalen Leben und in Ausnahmesituationen (La Laguna)

San Cristóbal de La Laguna in normalen Zeiten.
Kathedrale Nuestra Señora de los Remedios in San Cristóbal de La Laguna, Kathedrale
Vor der Kirche Nuestra Señora de la Concepción, in La Laguna wenn das Leben normal verläuft
Gebäude in La Laguna
In normalen Zeiten ist La Laguna eine Stadt mit Leben, Restaurants und Kultur.
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Costa Adeje

Es muss einem bewusst sein, dass es eine touristische Gegend ist mit vielen Hotels, Souvenirshops und Restaurants. Das Schöne ist wirklich die lange Promenade, man kann stundenlang in beide Richtungen laufen. Wenn man nach rechts läuft bis La Caleta, wird es deutlich ruhiger und weniger touristisch. Nach links läuft man an Playa de las Americas vorbei bis Los Cristianos. Dort gibt es schon extrem touristische Abschnitte, die unserer Meinung nach nicht schön sind, aber auch immer wieder sehr ruhige Ecken. Und der Blick auf das Meer und die ständig vorhandene Brandung ist immer traumhaft!!

Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

Fazit

Teneriffa ist für uns eine tolle Insel, da sie so abwechslungsreich ist. Wenn man keinen reinen Strandurlaub machen will und Spaß an der Natur und schöner Landschaft hat, ist man hier richtig. Im Süden ist es deutlich wärmer und sonniger, dafür entsprechend trocken und karg. Der Norden ist landschaftlich der Wahnsinn, dort muss man halt damit rechnen, dass das Wetter unbeständiger ist.

Es war bestimmt nicht unser letzter Besuch dieser Insel! Wie sagte Manuela? „Wir können euch jetzt nicht noch mehr zeigen, ihr sollt doch wiederkommen“J

Nochmal einen ganz lieben Dank an Manuela und Wolfgang für eure Zeit und Gesellschaft und die tollen Eindrücke! Durch euer Insiderwissen haben wir Ecken gesehen, die wir sonst nicht entdeckt hätten!!

Ärzteliste Teneriffa (PDF) - Klick auf das Bild
Scroll to Top