Hotel Porto Mare, Funchal, Madeira

Blick auf den Garten und Pool Hotel Porto Mare, MaDEIRA
Logo Vila Porto Mare

Redaktioneller Beitrag für unsere Beurteilungsseite,(unbezahlte Werbung)


Entspannung pur!
Das Hotel Porto Mare ist eines von 7 Hotels auf Madeira, es gehört zu der portugiesischen PortoBay Gruppe. Das Hotel liegt in einem wunderschön angelegten Garten als Teil des Resorts Vila Porto Mare, zu dem auch das Eden Mar (dem ersten Hotel der Gruppe) & The Residence gehören. Die beiden letztgenannten Hotels waren während unseres Aufenthalts noch geschlossen.

Hotel Porto Mare bei Nacht
icht von der Liegewiese zum Hotel
Pool des Hotels und im Hintergrund das Restaurant
Hotel Porto Mare Pool

Lage und Umgebung

Blick vom Hotel zur Promenade do Lido, São Martinho, Madeira, Portugal

Entlang der Estrada Monumental (Stadtteil Sao Martinho in Funchal) befinden sich zahlreiche Hotels, Apartmentanlagen, Restaurants und Bars. Wer also in einem der zahlreichen Hotels in diesem Teil der Stadt untergebracht ist, dem mangelt es nicht an Gelegenheiten, auch außerhalb des Hotels zahlreiche Restaurants für jeden Geschmack und Geldbeutel zu finden.

Da wir uns nicht sicher waren, wie viele Restaurants in Funchal’s Altstadt bereits offen sind, haben wir uns ganz bewusst für das Porto Mare Hotel entschieden, da wir (wie sich herausstellte richtigerweise) annahmen, dass in der Gegend mit den vielen Hotels doch auch schon einiges an Gastronomie zur Verfügung steht. Man kommt auch von diesem Viertel ganz einfach in Funchal’s Altstadt, entweder mit dem Bus, der auf der Monumental vor vielen Hotels direkt hält, oder auch mit einem der zahlreich vorhandenen Taxis. Das Hotel bietet kostenlose Parkplätze an, falls man für den Aufenthalt auf Madeira einen Mietwagen zur Verfügung hat.

Über die Autobahn ist der knapp 20 km entfernte Flughafen in einer halben Stunden mit dem (Miet) Auto bequem zu erreichen.

Zimmer

Hotelzimmer Vila Porto Mare, Madeira

Wir hatten ein Zimmer mit Meerblick gebucht und waren damit sehr zufrieden. Das Zimmer hat eine komfortable Größe von 30 qm und der große möblierte Balkon bietet einen tollen Blick über den wunderschön gestalteten Garten und zum Meer. Wir hatten Zimmer 2541 im 5. Stock, weit genug weg vom Lift und grundsätzlich sehr ruhig! Jedoch ist das WLAN Signal in diesem Zimmer extrem schwach und volatil.

Das Zimmer ist mit zwei großen und sehr bequemen Betten ausgestattet, hat eine zusätzliche Sitzecke und ein großes Sideboard mit Spiegel. Ein großer Flachbild TV (auch deutsche Programme), Minibar, Safe, individuell regulierbare Klimaanlage und genügend Lampen sorgen für Komfort und eine gute Atmosphäre. Einzelne Steckdosen sind Mangelware (2 sind im Schrank)! 😉

Einen Wasserkocher mit Tassen für Tee/Kaffee bekommt man auf Anfrage kostenlos; derzeit ist es aus hygienischen Gründen jedoch nicht standardmäßig im Zimmer vorhanden. Das hat etwas mit den Hygienestandards des Hotels zu tun, denn alles, was der Gast anfassen kann, muss nach der Abreise desinfiziert werden und mobile Gegenstände kommen für eine Woche „in Quarantäne“.
Die Zimmer sind alle Nichtraucherzimmer.

Bad

Marmorbad mit einer Badewanne/Dusche, einem großen Waschtisch, Toilette und Bidet. 2 Pooltücher liegen bereit und dazu eine kleine Baumwolltasche für den Besuch am Pool. Zum wandmontierten typischen Hotelföhn gibt es noch einen richtig guten Föhn, der in einem Beutel verpackt ist. Pflegeprodukte und Bademäntel runden die Ausstattung des Badezimmers ab.

Gastronomie

Frühstücks-Buffet in Pandemiezeiten HotelPorto Mare, Madeira
Frühstücksbuffet mit Bedienung, bedingt durch die Pandemie

Es war uns vor der Anreise schon klar, dass das gastronomische Angebot im Hotel pandemiebedingt eingeschränkt sein wird. So waren wir dann auch nicht überrascht, dass das Frühstücksbuffet im Restaurant Atlantida sehr überschaubar war und man sich selbstverständlich auch nicht selbst bedienen durfte. Es gibt Tische im Innenbereich (die jedoch dank des schönen Wetters von niemandem benutzt wurden), im verglasten Pavillon direkt neben dem großen Swimmingpool und im Außenbereich auf großzügiger Fläche. Da wir am Anfang unseres Aufenthaltes 60 Gäste im Hotel hatten (am Ende der Woche waren es dann schon 120 – von 900 Betten!) waren stets genügend freie Tische vorhanden. Zum Buffet gab es klar markierte Routen und man musste im Innenbereich (im gesamten Hotel) eine Maske tragen. Am Buffet wird man bedient. Es gibt eine gute Auswahl an Früchten, Joghurts, Müsli, verschiedene Käse- und Wurstsorten, Honig und verschiedene Marmeladen, Säfte, viele Backwaren, Toasts, Croissants und natürlich die in Portugal so beliebten Pasteis de Nata. Eierspeisen kann man bestellen, dazu gibt es die üblichen Zutaten (Speck, Baked Beans, Röstiecken, Champignons und gegrillte Tomaten). Es ist alles frisch und schmeckt wirklich gut, jedoch kann auch der angebotene Sekt nicht darüber hinwegtäuschen, dass das „normale“ Buffet sicherlich sehr viel großzügiger und reichhaltiger gewesen wäre.  

Heiße Getränke wie Kaffee und Tee werden direkt an den Tisch gebracht. Dass der Cappuccino oder Espresso mit EUR 2,50 extra bezahlt werden musste, fanden wir etwas enttäuschend!

Tagsüber stand eine Cafeteria an den Poolbar mit kleinen Snacks zur Verfügung. Dieses Angebot haben wir nicht in Anspruch genommen, deshalb können wir nichts zur Qualität sagen.

Die Hotel-Poolbar im Hotel Porto Mare,
Das Personal stellt sicher, dass Alles nach Benutzung durch die Gäste gereinigt wird.
Hotel Porto Mare, Funchal, im Hintergrund sieht man das beleuchtete Restaurant

Wenn man abends im Hotel bleiben möchte, hat man derzeit 2 Möglichkeiten: ein 3 Gang Menü (mit vegetarischer Option und jeweils 2 Optionen für die Vorspeise und das Hauptgericht) für EUR 29 im Restaurant Atlantida. Das servierte Menü ersetzt das Buffet für Abends. Die Atmosphäre im Außenbereich des beleuchteten Gartens ins sehr romantisch und das Essen schmeckt ausgezeichnet und ist schön präsentiert.

Außerdem hatte während unseres Aufenthaltes das italienische Restaurant Il Basilico geöffnet, welches wir jedoch nicht ausprobiert haben.

Die Hotelbar mit Innen- und Außenbereich

Um 16 Uhr macht die Bar Oceano auf und bietet von 17:30-18:30 happy hour mit täglich wechselnden Angeboten. Da steht auch der obligatorische Poncha dabei!
Normalerweise ist in dieser Bar täglich Livemusik geboten; während unseres Aufenthaltes wurde an einem Abend im Außenbereich eine kleine Bühne aufgebaut und wir erfreuten uns an der Darbietung einer lokalen Sängerin und einer Pianistin. Wir nehmen an, dass das musikalische Abend Programm mittlerweile wieder regelmäßig angeboten wird.

Freizeit, Sport und Wellness

Der wunderschön angelegte tropische Garten bietet jede Menge Möglichkeiten, es sich auf den zahlreichen Liegen bequem zu machen. Corona geschuldet, gibt es jedoch keine Auflagen und man hat nur das im Zimmer vorhandene Poolhandtuch. Das macht die ganze Sache ziemlich hart zum Liegen. Jedoch gibt es genügend Sonnenschirme und für eine Erfrischung sorgen zahlreiche Pools im Innen- und Außenbereich. Wir wissen natürlich nicht, wie das ganze aussieht, wenn das Hotel gut/voll gebucht ist, vermuten jedoch, dass es sich auch dann gut verteilt und keine bedrängende Enge herrschen wird.

Das Hotel bietet außerdem einen Fitnessraum, nicht überdimensioniert groß, aber während unseres Aufenthaltes meistens leer und sehr sauber.

Natürlich bietet das Hotel auch eine Wellness Oase an mit interessantem Spa Angeboten. Der Kürze unseres Aufenthaltes geschuldet, hatten wir leider keine Zeit, das auszuprobieren.

Empfehlung

Das Hotel befindet sich inmitten einer sehr schön angelegten Resortanlage. Die Zimmer sind sehr komfortabel, das Personal ausgesprochen freundlich und sehr bemüht, den Gästen die Hygiene Regeln sehr charmant und unaufdringlich nahezubringen, Gastronomisch ist noch Luft nach oben, was jedoch keine allgemeine Bewertung ist, sondern der Situation und den sehr wenigen Gästen während unseres Aufenthaltes geschuldet ist.

Durch die vielen Pools und den Garten ist das Hotel sowohl für Familien als auch für Einzelreisende mit gehobenen, aber keinen Luxusansprüchen geeignet.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

sechs − drei =

Scroll to Top