La Gomera

La Gomera - oder La Isla Redonda

La Gomera, die runde und die zweitkleinste Insel der Kanaren und vielleicht auch die "wilde" Insel unter all den Inseln. 
Ein Paradies für Naturliebhaber, Wanderer und Erholungssuchende mit seinen Lorbeerwälder, Wacholdersträucher und  Baumheide, Nebelwälder aus immergrünen Farnen. Das Ökosystem des Garajonay Nationalparks ist einzigartig und gehört zum UNESCO Weltnaturerbe.

Blick vom Schiff auf San Sebastian de la Gomera Copyright justtravelpassion.de

La Gomera (La Isla Columbina) ist die zweit kleinste Insel des Kanarischen Archipels. Die Insel liegt gegenüber Teneriffa und bei klarem Wetter kann man sie vom Süden Teneriffas sehen. 

2011 wurde die Insel auf Grund ihres Ökosystems von der UNESCO als Biosphärenreservat eingestuft und mit Prädikat versehen.

Silbo Gomera, die Sprache der Ureinwohner, eine Pfeifsprache, die noch heute zu hören ist und für die die Insel bekannt ist. (https://www.youtube.com/watch?v=fp1wOUj0P1Y)

Wandern ist deine Passion? Willkommen auf La Gomera mit seinen 650 km Wegenetz zum Wandern.

Wikipedia:
"

Die Insel La Gomera liegt rund 1300 Kilometer vom spanischen und 300 Kilometer vom afrikanischen Festland entfernt. Die Entfernung vom nächstgelegenen Fährhafen Los Cristianos auf Teneriffa beträgt 38 Kilometer. Bei einer Fläche von 369,76 km² hat die Insel einen Flächenanteil an der Gesamtfläche aller Kanaren von 4,94 Prozent. La Gomera hat 21.153 Einwohner (1. Januar 2013),[1] was einer Bevölkerungsdichte von 57,2 Einwohnern pro km² entspricht
Höchste Erhebung der Insel ist der 1487 Meter hohe Garajonay, der im gleichnamigen Nationalpark liegt." Link Wikipedia

Neugierig auf La Gomera check https://www.hallokanarischeinseln.com/la-gomera/

Hier findest du einen Link zu Webcams auf La Gomera

Die Seite hinter dem Link führt dich zu YouTube, es ist deine Entscheidung fortzufahren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

8 − sieben =

Scroll to Top